· 

Nachhilfelehrer

Nicht jeder Nachhilfeanbieter hat gleiche Kompetenzen. Wir können dir glücklicherweise Nachhilfe in allen Fächern anbieten, da wir uns für das breite Schulwissen interessieren und die schweizerische Matura in der Tasche haben. Zudem sind wir methodisch-didaktisch kompetent, da wir an der Pädagogischen Hochschule in Luzern studieren.

Vorbereitung auf die Lektion

Frage deine Nachhilfegeber frühzeitig an, um einen Termin realisieren zu können. Wir empfehlen sechs Tage im Voraus. Gib bekannt, welche Schulthemen du während der Lektionen behandeln willst (zum Beispiel: Mathematik, LU 18, Prozente). Du hast die Möglichkeit, Zusatzmaterial anzufordern. Notiere dir unbedingt vor der Lektion deine Fragen und Unklarheiten, damit diese sicherlich beantwortet werden können. Damit du dies tun kannst, musst du den Schulstoff vor der Lektion kurz alleine durchgehen. 

Während der Lektion

Du darfst und sollst bei der Gestaltung deiner Nachhilfelektion mitreden (zum Beispiel: die Lektion mit einer Leitfrage vom Nachhilfegeber beginnen; zum Schluss die Lektion zusammenfassen; Spiel und Spass einbauen…). Während der Lektion sollst du sofort bei Unklarheiten nachfragen. Diese Möglichkeit hast du womöglich seltener in der Schule.

 

Da wir nun mittlerweile doch schon etwas länger die Schulbank drücken, haben wir etliche Erfahrungen mit verschiedenen Lernmethoden gemacht. Frag unbedingt nach, wie man gewisse Lerninhalte schnell und effizient verinnerlichen kann. 

Nachbereitung der Lektion

Wir empfehlen es, dass du zu Hause die vergangene Nachhilfelektion nochmals durchgehst und selbstständig den Stoff kurz repetierst. So merkst du, wo du nochmals Zeit investieren musst.

Es ist nicht Sinn der Sache, nur während der Nachhilfelektion zu lernen, denn die Nachhilfe ist dazu da, dir den Schulstoff nochmals genauer und persönlicher zu erklären, nicht aber mit dir zu lernen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0